Chronik

Erbstücke Max Reinhardts kehren zurück

Was ein Urenkel des Theatermachers und eine Katze mit Schloss Leopoldskron zu tun haben.

Das Schloss prägt den Stadtteil Leopoldskron.  SN/sw/schloss leopoldskron
Das Schloss prägt den Stadtteil Leopoldskron. 

Daniel Szelenyi, seit sechs Jahren General Manager im Schloss Leopoldskron, freut, dass er immer noch Kontakt zu einem in Kalifornien lebenden Urenkel Max Reinhardts pflegt. Von dort kommt demnächst ein "Vermächtnis" Reinhardts wieder retour ins Schloss.

"Es ist schön, das kulturelle Erbe aufrecht zu halten und wichtig, den Bogen zwischen Vergangenheit und Zukunft zu spannen", so Szelenyi.

Apropos Zukunft: Nächstes Jahr wird das 100-Jahre-Jubiläum der Salzburger Festspiele unter anderem im Schloss Leopoldskron gefeiert, denn die Geburtsstunde ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 12:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/erbstuecke-max-reinhardts-kehren-zurueck-68875951