Chronik

Erfolg für Patenschaftsprojekt

Bundesweite Auszeichnung für Salzburger Kinder- u. Jugendanwaltschaft

Große Freude über den zweiten Platz beim Bundeswettbewerb „Orte des Respekts“ (v. l.): Christina Scherer, Manuela Geimer sowie Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt.  SN/sw/kija
Große Freude über den zweiten Platz beim Bundeswettbewerb „Orte des Respekts“ (v. l.): Christina Scherer, Manuela Geimer sowie Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt. 

"OpenHeart", das Projekt der Kinder- und Jugendanwaltschaft, hat beim Wettbewerb der "Orte des Respekts" bundesweit den zweiten Platz erreicht.

Seit Sommer 2015 vermittelt die kija Salzburg Patenschaften an unbegleitete minderjährige Schutzsuchende in Salzburg. Inzwischen haben weit über 80 ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 19.01.2020 um 06:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/erfolg-fuer-patenschaftsprojekt-41498227