Chronik

Ermittlungen nach Brand eines Sikh-Tempels in Salzburg

Bei dem Feuer im Stadtteil Gnigl am Ostersonntag wurde der Dachstuhl des "Tempels" zerstört. Die Brandursache steht noch nicht genau fest.

Die rund 30 bis 80 Besucher des Gottesdienstes konnten rechtzeitig ins Freie flüchten, dadurch wurde niemand verletzt. Die Berufsfeuerwehr Salzburg und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt rückten mit 50 Mann aus - das teilte Branddirektor Reinhold Ortler mit.

Das Feuer in dem Gebäude an der Gnigler Straße war schnell unter Kontrolle, dennoch wurde die Hälfte des Dachstuhls zerstört. Unter dem Dach des Gebäudes waren zwei Gasflaschen gelagert: Eine war leer, die andere war fast völlig leer, allerdings undicht und ließ sich zunächst auch nicht zudrehen.

Anfangs schlossen die Sachverständigen fahrlässiges Handeln nicht aus,
derzeit gehen sie nach Information der Polizei jedoch von einem Kabelbrand aus. Allerdings werde seitens der Kriminalpolizei noch weiter ermittelt.
Am Gebäude entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Über Auftrag des Gerichtes wird ein Brandsachverständiger beigezogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 01:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ermittlungen-nach-brand-eines-sikh-tempels-in-salzburg-7676359

Nur in Salzburg wird die Gratis-Zahnspange gestoppt

Nur in Salzburg wird die Gratis-Zahnspange gestoppt

Ende Juni hatten die Salzburger Kieferorthopäden die Vereinbarung mit der Salzburger GKK gekündigt. Jetzt endet die Kündigungsfrist. Eine neue Vereinbarung gibt es vorerst nicht. Andreas Huss, Obmann der …

57 Prozent der Kinder haben schlechte Zähne

57 Prozent der Kinder haben schlechte Zähne

Untersuchungen in Salzburger Volksschulen ergeben ein alarmierendes Bild: Mehr als die Hälfte der Kinder hat Karies. Der kleine Trost: Vor zehn Jahren war die Lage noch schlechter. 60 Zahnärzte untersuchten …

Junge übernehmen die Macht im Bauernbund

Junge übernehmen die Macht im Bauernbund

Ein frischer Wind weht durch den Salzburger Bauernbund. In der neuen Führungsebene sind nun gleich drei junge, innovative Biobauern. Am 14. Oktober ist es offiziell. Dann werden beim Landesbauerntag in …

Schlagzeilen