Chronik

Erste Hilfe nach Unfällen auf dem Berg im Gasteinertal erlernen

Das Salzburger Rote Kreuz bietet praxisnahe Kurse mit 35 Minuten Dauer auf Bergstationen im Gasteinertal an.

Erste Hilfe-Kurs direkt am Berg. SN/rotes kreuz
Erste Hilfe-Kurs direkt am Berg.

Diese Kurse in Erster Hilfe des Roten Kreuzes sind absolut praxisnah: In Zusammenarbeit mit den Gasteiner Bergbahnen sowie Tourismusverbänden bietet das Rote Kreuz am 13. Juli sowie am 15 August an drei Stationen - jeweils an den Bergstationen des Stubnerkogels, der Schlossalmbahn sowie Kaserebenbahn - in jeweils 35-minütigen Kurse das richtige Handeln nach Unfällen an.

"Beim ersten Termin am 30. Juni haben mehr als 300 Teilnehmer das Angebot schon genutzt", freut sich Stefan Griesser, Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes. Man wisse, dass viele Menschen Angst haben, in der ersten Hilfe etwas falsch zu machen, wobei es im Erstfall auf die ersten Sekunden nach einem Unfall ankomme. An den Kurs-Stationen im Rahmen der Gasteiner Wanderschaukel lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie einfach Erste Hilfe sein könne. Diese lernten in praktischen Übungen das Rüstzeug, die Handgriffe und Maßnahmen, um im Notfall helfen zu können.

Das Kuratorium für alpine Sicherheit hat für die vergangene Wandersaison erhoben, dass im Zeitraum November 2017 bis Oktober 2018 in Österreichs Bergen bei 1570 Wanderunfällen 2058 Menschen verunglückt sind. Für 93 Personen endete die Wanderung tödlich.

Hauptursachen bei tödlichen Wanderunfällen sind nach Darstellung der Alpinexperten nach wie vor Sturz, Stolpern und Ausgleiten beim Abstieg sowie Herz-Kreislauf-Versagen beim Aufstieg. Im betrachteten Zeitraum entfallen von allen tödlichen Wanderunfällen 46 Prozent auf den Abstieg.

Aufgerufen am 19.08.2019 um 10:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/erste-hilfe-nach-unfaellen-auf-dem-berg-im-gasteinertal-erlernen-73195336

St. Johann: Schranken der Wasserrettung beschädigt

St. Johann: Schranken der Wasserrettung beschädigt

Ein 35-jähriger Einheimischer beschädigte am Sonntag kurz nach 22 Uhr die automatische Schrankenanlage der Wasserrettung in St. Johann. Der Mann konnte am Montagvormittag laut Polizeibericht in der Nähe des …

Schlagzeilen