Chronik

Erstmals keine Covid-19-Neuerkrankung in Salzburg

Im Bundesland Salzburg ist am Montag erstmals keine Covid-19-Neuerkrankung verzeichnet worden.

In Salzburg gab es am Montag keine Covid-19-Neuerkrankungen. SN/Robert Ratzer
In Salzburg gab es am Montag keine Covid-19-Neuerkrankungen.

Von Sonntag auf Montag wurden insgesamt 350 Testabstriche ausgewertet, die alle negativ ausfielen. Damit lag die Zahl der Tests nur gering unter dem Tagesschnitt von 400 (im Zeitraum 6. bis 16. April), sagte Franz Wieser, Leiter des Landesmedienzentrums, am späten Montagnachmittag auf APA-Anfrage.

Wieser betonte, dass Salzburg hinter Tirol die meisten Testungen durchführt: In Tirol seien es im selben Zeitraum rund 5.000 pro 100.000 Einwohner gewesen, in Salzburg 2.400, gefolgt von Oberösterreich mit 1.800 und Wien mit 1.750 Tests.

Damit blieb in Salzburg die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen auch am Montag bei 1.222, davon sind inzwischen 937 Menschen genesen, um sieben mehr als am Sonntag.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 05.12.2020 um 04:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/erstmals-keine-covid-19-neuerkrankung-in-salzburg-86503519

Kommentare

Schlagzeilen