Chronik

"Es war ein Riss in der Seele"

Seine Mutter hat ihn mit 13 ins katholische Internat geschickt. Dort war er als Zögling dem sexuellen Missbrauch eines Paters ausgeliefert. Das trieb Kurt Bauer fast bis zum Selbstmord. Heute ist er kein Opfer mehr, umso mehr Autor seines bislang zehnten Buches, das zu schreiben viel Mut bedeutete.

Kurt Bauer aus Obertrum ist vom Kath. Akademiker/innen-Verband zum Montagsgespräch geladen. Anlass ist sein neuestes Buch „Tatort Kirche“ über seinen erlebten sexuellen Missbrauch. SN/sw/kabö
Kurt Bauer aus Obertrum ist vom Kath. Akademiker/innen-Verband zum Montagsgespräch geladen. Anlass ist sein neuestes Buch „Tatort Kirche“ über seinen erlebten sexuellen Missbrauch.

Die schwarze Katze "Sunny" räkelt sich auf dem Schoß ihres Herrls Kurt Bauer in dessen Arbeitszimmer. Auf dem Drehsessel mit rotem Schaffell erzählt der passionierte Filmemacher über sein neuestes Werk "Tatort Kirche".

Redaktion: Warum haben Sie den Zeitpunkt, ein Buch zu schreiben, jetzt angesetzt?Kurt Bauer: Vor zehn Jahren wusste ich noch nicht annähernd das, was ich heute weiß. Die Erfahrung eines sexuellen Missbrauchs ist die Erfahrung eines Traumas, wo ich viele Dinge vergessen hatte.Was war der Auslöser? Kardinal ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2021 um 03:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/es-war-ein-riss-in-der-seele-69690349