Chronik

Es wird noch einmal richtig Winter

Wetterfühligen steht eine Berg-und-Tal-Fahrt bevor. Erst Föhn, dann ein Temperatursturz und Kälte. Der Winter kehrt auch in die Stadt zurück.

Neuschneenachschub auf den Skipisten. SN/heinz bayer
Neuschneenachschub auf den Skipisten.

Bis zu 15 Grad plus soll es am Donnerstag werden. "Kräftiger Südföhn sorgt für frühlingshafte Temperaturen", weiß Josef Haslhofer von der ZAMG Salzburg (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik). Doch das Intermezzo des Frühlings dürfte kaum 36 Stunden dauern. Dann wird es kalt. Und winterlich. Richtig winterlich: Schon am Samstag könnte es in der Stadt Salzburg und im Flachgau leicht schneien. Am Sonntag gesellt sich dann arktische Kaltluft dazu. Mit anderen Worten: Die Winterjacke, Haube und Handschuhe bleiben klugerweise weiterhin treue Begleiter, denn es ist Dauerfrost angesagt.

Die Werte sinken auf minus neun Grad. Auch tagsüber bleibt es am Wochenende mit drei bis vier Minusgraden relativ kalt für diese Jahreszeit. Die kühle Brise kommt direkt aus Schweden und Finnland zu uns gerauscht und bleibt für mehrere Tage sesshaft. Zumindest aber bis Mitte nächster Woche. Das heißt für alle Gartenfreunde: Gemach, gemach! Haslhofer: "Aber bei der Gartenarbeit ist es ohnehin klüger, bis Mitte April zuzuwarten. Obstbäume zurückschneiden ist jetzt aber durchaus möglich." Wenn es draußen nicht zu heftig schneit. Ordentlich schneien dürfte es in der Stadt Salzburg und im Flachgau mit großer Wahrscheinlichkeit von Samstag auf Sonntag. Eventuell bis zu zehn Zentimeter.

Gute Nachrichten für Pollenallergiker

Freude macht das kalte Wetter freilich allen, die empfindlich auf Pollen reagieren oder an einer ausgeprägten Pollenallergie leiden. Denn Regen und Schnee in Verbindung mit Kälte verschaffen im Sinne des Wortes ein paar Tage Zeit, um wieder unbelastet durchatmen zu können.

Ja, und sogar ganz große Freude löst die Rückkehr des Winters in den Skigebieten aus. Denn dort darf man sich auf den Bergen auf 30 Zentimeter Neuschnee einstellen. Auch in Tallagen wird es noch einmal tief winterlich. Ferdinand Eder, Sprecher der Salzburger Seilbahnunternehmer: "Das ist mit Hinblick auf die nahen Osterferien optimal. Kälte wirkt sich auf die Konsistenz des Schnees positiv aus und wenn noch eine Ladung Pulverschnee dazukommt, wird die Mischung perfekt mit Pulverschnee in der Früh und Firn ab Mittag."

Eine Skisaison der Rekorde sei drauf und dran, den perfekten Abschluss zu finden.

Das sieht auch Wolfgang Breitfuß, Tourismusdirektor in Saalbach-Hinterglemm so: "Die vielen Anfragen zeigen, dass der Gusto auf Skifahren immer noch da ist. Wir haben alle Anlagen bis 8. April offen. Die Saison bekommt jetzt ein Sahnehäubchen verpasst."

Pollenbelastung im Jahresverlauf:

Aufgerufen am 23.06.2018 um 09:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/es-wird-noch-einmal-richtig-winter-25396837

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Wer nach Pfongau zieht, muss an sich zur Feuerwehr. Als Organist entzog sich Martin Hölzl dieser Pflicht. Als der Holzwurm sein Unwesen trieb, verschrieb er sich der Rettung des Instruments. Birgit Kaltenböck …

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Deutsches Auktionshaus versteigert asiatische Kunst in Salzburg. "Faltstuhl mit Hufeisen-Lehne und geschnitztem Landschaftsdekor, China, späte Ming-Dynastie, Höhe 88,7 Zentimeter." Die schlichte Beschreibung …

Meistgelesen

    Kommentare

    Schlagzeilen