Chronik

Es wird weihnachtlich: Der Salzburger Christkindlmarkt wird eröffnet

Am Donnerstag wird der 43. Salzburger Christkindlmarkt in der Altstadt offiziell eröffnet. Volkskultur und Handwerkskunst stehen im Mittelpunkt.

Der Christkindlmarkt in der Salzburger Altstadt hat eine 525-jährige Geschichte. Die Wurzeln des ehemaligen "Tandlmarkts" reichen bis in das Jahr 1491 zurück. Seit 1974 gibt es den Christkindlmarkt in seiner heutigen Form am Fuße der Festung Hohensalzburg am Salzburger Domplatz. 2003 erfolgte die Erweiterung auf den Residenzplatz. Mehr als eine Million Besucher kommen jährlich, rund 60 Millionen Euro werden durch Tagesbesucher und Übernachtungsgäste eingenommen, sagte Wolfgang Haider, der seit mehr als 20 Jahren den Christkindlmarkt als Obmann des Vereins Salzburger Christkindlmarkt führt. 96 Hütten stehen beim 43. Christkindlmarkt in der Altstadt, der am Donnerstag offiziell eröffnet wird. Verkauft werden Filzkreationen, Gewürzsträuße, Glas- und Keramikartikel, Kerzen, Schlossereiprodukte, geschnitzte Holzfiguren oder mundgeblasene, handbemalte Christbaumkugeln. Neu in diesem Jahr ist der Stand von Lisa Rettenbacher. Die St. Kolomanerin betreibt "Alles für Ihre kleine Hausapotheke". Neu ist auch ein Stand mit selbst gemachten Seifen. Zudem wurde das Beleuchtungssystem überarbeitet.

Volkskultur und Handwerkskunst stehen im Mittelpunkt

Der Schwerpunkt liegt heuer auf Volkskultur und Handwerkskunst. "Bis zum 26. Dezember stehen mehr als 90 authentische Kultur- und Brauchtumsveranstaltungen auf dem Programm", sagt Haider. Täglich singen Salzburger und internationale Chöre und Kindergruppen vor dem Dom, zudem wird das Turmblasen ausgeweitet: zusätzlich zu donnerstags und samstags spielen mittwochs nun junge Nachwuchsensembles des Musikum Salzburg beim Domportal. Dienstags findet unter dem Motto "Sing mit" ein für jedermann zugängliches Chorsingen statt. Der Mittwoch steht im Zeichen der kleinen Besuchern mit Auftritten des Salzburger Christkindes, Kinderlesungen und dem Schreiben von Wunschzetteln an das Christkind. Neben dem Krampuslauf am 5. Dezember, findet am 21. Dezember, der ersten Rauhnacht, der Lauf einer Schön- und Schiachperchten-Pass statt, der von Brauchtumsexperten vor Ort erklärt wird.

CNN zählt Salzburger Christkindlmarkt zu weltweit schönsten Destinationen

Der US-Nachrichtensender CNN wählte den Salzburger Christkindlmarkt neben Adventmärkten in New York, Barcelona, Rovaniemi, Honolulu oder Reykjavik zu einer der 15 attraktivsten Weihnachts-Destinationen der Welt. Besonders beliebt ist der Christkindlmarkt auch beim heimischen Publikum, das für mehr als die Hälfte der Besucher sorgt. Dahinter folgen Gäste aus Deutschland - besonders aus Bayern und Baden-Württemberg - sowie Italien, Großbritannien, Frankreich und den USA.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 03:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/es-wird-weihnachtlich-der-salzburger-christkindlmarkt-wird-eroeffnet-880303

Schlagzeilen