Chronik

Eugendorf: Alkolenkerin fuhr nach Unfall mit beschädigtem Auto weiter

Gleich zwei Unfälle hat am Donnerstagabend eine stark betrunkene Autofahrerin auf der Wiener Bundesstraße (B1) bei Eugendorf verursacht - zum Glück ohne Verletzte.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Die 30-jährige Flachgauerin war nach Angaben der Polizei auf der B1 mit ihrem Auto rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei beschädigte sie die Anzeigentafel für die Straßenkilometerzahl. Das war noch der geringste Schaden …

Durch den Anprall wurde der Pkw der 30-Jährigen stark im Frontbereich beschädigt. Mehrere Fahrzeugteile und Steine blieben auf der Straße liegen. Die Fahrzeuglenkerin setzte jedoch ihre Fahrt zunächst unbehelligt fort, konnte aber wenig später durch eine Polizeistreife in Neumarkt angehalten werden. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Damit nicht genug …

Kurz nach dem Unfall in Eugendorf ereignete sich an derselben Stelle die nächste Havarie. Ein 24-jähriger Mann aus Oberösterreich musste wegen der auf der Straße liegenden Fahrzeugteile und Steine mit seinem Wagen stark abbremsen. Ein nachfolgender Fahrzeuglenker dürfte nicht genug Abstand gehalten haben und ein weiteres Fahrzeug auf den Pkw des 24-jährigen Oberösterreichers geschoben haben.

Der Unfallverursacher entfernte sich wiederum von der Unfallstelle und konnte bislang nicht ausgeforscht werden. Die Erhebungen laufen.

Aufgerufen am 20.05.2022 um 12:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eugendorf-alkolenkerin-fuhr-nach-unfall-mit-beschaedigtem-auto-weiter-121262431

Kommentare

Schlagzeilen