Chronik

Eugendorf: Männer plünderten Opferstock - Frau schlug Alarm

Mehrere Männer brachen am Dienstagvormittag den Opferstock in der Eugendorfer Pfarrkirche auf. Eine Frau bemerkte dies und verständigte die Polizei. Die mutmaßlichen Täter konnten nach wenigen Minuten festgenommen werden.

Die Täter brachen den Opferstock der Eugendorfer Pfarrkirche auf.  SN/sn
Die Täter brachen den Opferstock der Eugendorfer Pfarrkirche auf.

Einer aufmerksamen Passantin ist es zu verdanken, dass drei mutmaßliche Opferstockdiebe gefasst werden konnten: Der Frau fielen am Dienstagvormittag mehrere verdächtige Personen auf, die sich vor und in der Eugendorfer Pfarrkirche aufhielten. Der Opferstock war aufgebrochen, etliche Kerzen umgeworfen. Die Dame schlug umgehend Alarm. Die Polizei konnte die Männer unweit der Kirche festnehmen. Die Höhe der Beute ist noch unklar: "Es dürften ein bisschen mehr als 100 Euro sein", sagt Pfarrer Josef Lehenauer. Nachsatz: "Es ist ärgerlich, dass den Tätern nicht einmal mehr die Kirche heilig ist."

Laut Polizei handelt es sich bei den Männern um drei Rumänen im Alter von 20 und 34 Jahren. Sie geben sich zu den Vorwürfen nicht geständig. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt. Ein Zusammenhang mit den Straftaten in Kirchen der jüngeren Vergangenheit konnte nicht hergestellt werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 31.10.2020 um 11:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eugendorf-maenner-pluenderten-opferstock-frau-schlug-alarm-23611228

Schwerer Verkehrsunfall im Flachgau

Schwerer Verkehrsunfall im Flachgau

Ein Pkw-Lenker aus dem Flachgau fuhr von Sommerholz kommend in Richtung Sighartstein. Dabei kollidierte der 62-Jährige aus noch unbekanntem Grund mit einem Fahrradfahrer aus Frankreich. Der 28-Jährige wurde …

Schlagzeilen