Chronik

Exklusiver Blick auf Salzburg: Die Himmels-Terrasse soll wieder geöffnet werden

Der alte Friedhof der Pfarrkirche Mülln wird nun für Urnenbestattungen wieder zum Leben erweckt. Das wunderschöne Stück Grün soll zugleich mit Spendengeldern zu einem Ort für die Lebenden gestaltet werden.

Der alte Friedhof hinter der Pfarrkirche in Salzburg-Mülln harrt darauf, aus dem Dornröschenschlaf geweckt zu werden. Seit fast 140 Jahren wurde dort niemand mehr bestattet. Das soll sich nun ändern.

Es sei geplant, auf dem 1879 stillgelegten Friedhof wieder Urnenbestattungen zu ermöglichen, kündigte Abt Johannes Perkmann, vom Benediktinerstift Michaelbeuern am Donnerstag an. "Die Begräbniskultur hat sich geändert, die Menschen wünschen sich diese Bestattungsform." Die Kirche wird für die Bestattungen Urnenhaine einrichten. Die Stadt hat bereits die Genehmigung erteilt. Vorgesehen ist eine Bestattung in verrottbaren Bio-Urnen. 1200 Euro soll eine Beisetzung kosten. Eine Reservierung ist ab Mai möglich. Auf dem Friedhof könne künftig jeder unabhängig von Religion, Geschlecht oder Herkunft bestattet werden, ergänzt Pfarrer Franz Lauterbacher.


Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Eine dieser Litographien von Jos Pirkner bekommen Spender, die 1500 Euro geben.  SN/Andreas Kolarik
Eine dieser Litographien von Jos Pirkner bekommen Spender, die 1500 Euro geben.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Die Kreuzkapelle. SN/Andreas Kolarik
Die Kreuzkapelle.
Die Columbarien. SN/Andreas Kolarik
Die Columbarien.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.  SN/Andreas Kolarik
Prächtiger Ausblick von der Himmels-Terrasse: Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher, Abt Johannes Perkmann und TV-Moderator Sepp Forcher.

Aufgerufen am 23.02.2018 um 11:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/exklusiver-blick-auf-salzburg-die-himmels-terrasse-soll-wieder-geoeffnet-werden-7004596

Wärmende Gewürze gaben der Fastensuppe Pfiff

Wärmende Gewürze gaben der Fastensuppe Pfiff

Gleich zwei Jubiläen wurden Freitagmittag im Romanischen Saal des Stiftes St. Peter gefeiert. Zugunsten der Aktion Familienfasttag, die heuer 60-Jahr-Jubiläum feiert, lud die Katholische Frauenbewegung der …

Mondseer ist bester österreichischer Hochzeitsfilmer

Mondseer ist bester österreichischer Hochzeitsfilmer

Der Mondseer Thomas Koppler (40) wurde beim Austrian Wedding Award 2018 als bester Produzent eines Hochzeitsvideos ausgezeichnet. Eingereicht hat er einen Dreh im Schloss Fuschl. Der Oberösterreicher, der …

Meistgelesen

    Video

    Finanzstrafprozess gegen Salzburger Baumeister in der Endlos-Schleife
    Play

    Finanzstrafprozess gegen Salzburger Baumeister in der Endlos-Schleife

    2011 wurde am Landesgericht der Prozess gegen Bauunternehmer Markus Voglreiter eröffnet. Jetzt steht das Strafverfahren praktisch wieder …

    Schlagzeilen