Chronik

Fahrerflucht nach Sachschadenunfall bei einer Tankstelle in Puch

Ein 32-jähriger Mann hatte die Druckluftanlage schwer beschädigt. Nachdem er einen Flasche "Hochprozentigen" gekauft hatte, fuhr er davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei sich zu Hause weigerte er sich, der Polizei die Türe zu öffnen.

Die Polizei konnte den Verdächtigen rasch ausforschen. Dieser weigerte sich jedoch, die Türe seiner Wohnung zu öffnen und einen Alkomattest durchzuführen.  SN/APA/BARBARA GINDL
Die Polizei konnte den Verdächtigen rasch ausforschen. Dieser weigerte sich jedoch, die Türe seiner Wohnung zu öffnen und einen Alkomattest durchzuführen.

Ein 32-jähriger Oberösterreicher beging am Sonntagmittag Fahrerflucht, nachdem er bei einer Tankstelle in Puch einen Sachschadenunfall produziert hatte. Der Mann war mit seinem Auto zur Tankstelle zugefahren und hatte dabei eine Druckluftanlage massiv beschädigt. In der Tankstelle kaufte er eine Flasche mit hochprozentigem Alkohol und fuhr davon. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen entdeckte die Polizei das Auto in der Nähe der Wohnung des Mannes. Dieser ignorierte aber die Aufforderung der Beamten, die Türe zu öffnen und einen Alkomattest durchzuführen. Gegen ihn wird ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet. Zudem wird der Mann wegen Fahrerflucht angezeigt.

Aufgerufen am 18.05.2022 um 02:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fahrerflucht-nach-sachschadenunfall-bei-einer-tankstelle-in-puch-118087651

Zehn Jahre Haft nach Mordversuch in Salzburg

Zehn Jahre Haft nach Mordversuch in Salzburg

Eine 37-Jährige ist am Dienstag bei einem Prozess am Landesgericht Salzburg wegen versuchten Mordes zu zehn Jahren Haft nicht rechtskräftig verurteilt worden. Sie soll am 30. Oktober 2021 unter …

Hoffnung auf besseres Klima im Halleiner Rathaus lebt

Hoffnung auf besseres Klima im Halleiner Rathaus lebt

Eine gewisse leichte Entspannung und etwas weniger Sticheleien sind im Verhältnis zwischen Rot und Schwarz in der Halleiner Kommunalpolitik zu beobachten. Der Wille zu konstruktiver Zusammenarbeit scheint da …

Schlagzeilen