Chronik

"Fairkabeln" nimmt die Politik in die Pflicht

Mit dem Verein Fairkabeln wurde der Widerstand gegen die 380-kV-Freileitung auf neue Beine gestellt. Der Mann hinter dem neuartigen Auftritt ist der aus Koppl stammende Franz Fuchsberger.

Vor zweieinhalb Monaten konnte er sich das noch nicht vorstellen, aber derzeit bestimmt der Einsatz für eine Erdverkabelung der 380-kV-Salzburgleitung seinen Alltag. "Ich wollte eigentlich keine führende Rolle spielen, ich bin da hineingezogen worden. Aber ich habe ein super Team um mich, das mich unterstützt", sagt Franz Fuchsberger, ein gebürtiger Koppler, der jetzt in Salzburg lebt. Eigentlich wollte der 49-jährige Fuchsberger Philosophie studieren, nachdem er sich 2019 aus der Softwarefirma Tricentis zurückgezogen hatte. Das 2007 gegründete Unternehmen erreichte als erstes ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 05:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fairkabeln-nimmt-die-politik-in-die-pflicht-89002315