Chronik

Falsche Pizza geliefert - Salzburger beschwerte sich mit Schlagstock

Zu einem Polizeieinsatz ist es in der Nacht auf Sonntag in einem Lokal in Salzburg-Gnigl gekommen. Auslöser war eine falsch gelieferte Pizza und eine dadurch verursachte gefährliche Drohung - Festnahme.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Nach Angaben der Polizei war ein 35-jähriger Salzburger kurz vor Mitternacht in das Lokal gekommen, um sich über eine falsch angelieferte Pizza-Bestellung zu beschweren. Im Polizeibericht hieß es: "Er hatte einen Teleskop-Schlagstock bei sich, mit dem er zwei Angestellte des Lokals, einen 27-jährigen Österreicher und einen 29-jährigen Pakistani, wild gestikulierend bedrohte."
Die Polizei wurde nach dem Vorfall durch die Angestellten verständigt, der wütende Kunde hielt sich beim Eintreffen der Ordnungshüter noch vor dem Lokal auf.

Der Mann bestritt vorerst, einen Gegenstand bei sich zu haben. Der Schlagstock wurde jedoch auf einer Fensterbank liegend von den Polizeibeamten gefunden und sichergestellt.
Die zwei Angestellten gaben an, bei dem Vorfall vom Beschuldigten verletzt worden zu sein. Der 35-Jährige wurde festgenommen und nach der Vernehmung in das Polizeianhaltezentrum Salzburg überstellt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 13.12.2018 um 04:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/falsche-pizza-geliefert-salzburger-beschwerte-sich-mit-schlagstock-28730677

Sanierung des Christian-Doppler-Gymnasiums ist fertig

Sanierung des Christian-Doppler-Gymnasiums ist fertig

Das Christian-Doppler-Gymnasium und das Abendgymnasium am Salzburger Franz-Josef-Kai wurden in rund zweieinhalb Jahren saniert und erweitert. Die Bundesimmobiliengesellschaft hat als Bauherr und Eigentümer im …

Kommentare

Schlagzeilen