Chronik

Feierlicher Prangtag in Gois

Vereine und Gläubige begleiteten den Walser Pfarrer am Pfingstmontag bei der Prozession.

Seit 1886 wird im Walser Ortsteil Gois der Prangtag feierlich begangen. So auch am Montag, als Chor, Schützen, Feuerwehr, Kameradschaftsbund und Musikkapelle zum Umzug mit Gebeten aufbrachen. Helfer hatten entlang der Strecke an vier Stellen kleine, mit Blumen geschmückte sowie mit Bildern und Kerzen ausgestattete Altäre errichtet, an denen der Walser Pfarrer Virgil Zach aus den Evangelien las, ehe die Schützen eine Salve abfeuerten sowie aus einer Kanone "geschossen" wurde. Als Prangtag wird in Salzburg Fronleichnam oder der Johannestag (Geburt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 11:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/feierlicher-prangtag-in-gois-71536180