Chronik

Feuerwehr Kuchl befreite eingeklemmten Hund

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatten Feuerwehrleute im Tennengau zu absolvieren - mit Erfolg.

Zu einer relativ kniffeligen Tierrettung wurde am Donnerstag die Freiwillige Feuerwehr Kuchl per Rufempfänger-Alarmierung gerufen. Ein großer Hund war im Mietauto eines deutschen Urlaubers aus unerklärlichen Gründen unter dem Beifahrersitz in der Führungsschiene des Sitzes eingeklemmt. Alle Versuche, das Tier aus der Schiene zu befreien, schlugen fehl. Ebenso der Versuch, den Sitz zu entfernen, ohne dass der Hund weiter verletzt würde.

Nachdem der Tierarzt den Hund durch eine Spritze beruhigt hatte und darauf drängte, das Tier so schnell als möglich aus seiner misslichen Lage zu befreien, haben die Einsatzkräfte unter schwierigen Bedingungen der Sitz entfernt. Anschließend konnte die Pfote mit Hilfe des Tierarztes aus der verklemmten Schiene befreit und der Hund seiner Besitzerfamilie übergeben werden. Diese nahm das leicht verletzte Tier freudestrahlend in Empfang und nach einiger Zeit, nachdem sich der Hund wieder erholt hatte, konnte die glückliche Urlauberfamilie den Heimweg antreten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.09.2019 um 05:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/feuerwehr-kuchl-befreite-eingeklemmten-hund-75203689

Kolpinghaus Hallein kann das Finanzloch stopfen

Kolpinghaus Hallein kann das Finanzloch stopfen

Entwarnung kann das Halleiner Kolpinghaus in seiner Finanzkrise geben. Ein Abgang von rund 100.000 Euro jährlich macht, wie berichtet, der Betreibergesellschaft zu schaffen. Am Freitagvormittag trat im …

Eine App soll das Lernen erleichtern

Eine App soll das Lernen erleichtern

Die Idee hatte Sophie Bolzer, als sie für eine Prüfung lernen wollte. Draußen schien die Sonne und nichts war verlockender als ein See. "Als Alibi habe ich ein paar Bücher eingepackt - die ich dann kein …

Schlagzeilen