Chronik

Feuerwehr Oberndorf fand Alkolenker nach Verkehrsunfall

Der 55-jährige Lenker kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, ließ das Auto stehen und sorgte damit für eine groß angelegte Suchaktion.

Die Unfallstelle in Oberndorf. Vom Lenker fehlte vorerst jede Spur.  SN/ff oberndorf
Die Unfallstelle in Oberndorf. Vom Lenker fehlte vorerst jede Spur.

Montagabend gegen 20.40 Uhr wurde die Polizei nach Oberndorf beordert. Dort sollte sich eine betrunkene Person auf der Fahrbahn finden. Während die Beamten zum Einsatzort fuhren, entdeckten sie im Ortsteil Lukasedt ein Auto, das offensichtlich von der Fahrbahn abgekommen und in einem Waldstück zu stehen kam. Sogar ein Baum wurde dabei entwurzelt. Der Wagen war unmittelbar vor dem Hürdenteichbach zum Stehen gekommen, an einer sumpfigen, dicht bewachsenen Stelle. Im Auto befand sich niemand mehr, daher wurde eine großangelegte Suchaktion eingeleitet.

Die Feuerwehr hob das Fahrzeug an. Gegen 21.15 Uhr wurde von der Feuerwehr Oberndorf eine verletzte Person rund 300 Meter vom Auto entfernt gefunden - auf der Begleitstraße der B156. Der Mann war rasch als Zulassungsbesitzer identifiziert. Der 55-jährige Flachgauer war offensichtlich stark alkoholisiert, verweigerte aber einen Alkomattest. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein ab. Der stark beschädigte Pkw wurde von einem Bergeunternehmen entfernt. Der Unfalllenker wurde ins Krankenhaus Oberndorf gebracht.

Quelle: SN

Aufgerufen am 04.07.2020 um 12:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/feuerwehr-oberndorf-fand-alkolenker-nach-verkehrsunfall-88058167

Brand auf Firmengelände in Bergheim

Brand auf Firmengelände in Bergheim

In der Nacht auf Freitag kam es zu einem Feuer in einem Firmenareal in der Flachgauer Gemeinde Bergheim. Die Freiwillige Feuerwehr rückte mit 49 Einsatzkräften aus.

Kommentare

Schlagzeilen