Chronik

Feuerwehreinsatz: Neun Kälber stürzten in Graben

In Bramberg stürzten neun Kälber Sonntagabend in einen Graben. Noch sind nicht alle Tiere gerettet.

Feuerwehreinsatz: Neun Kälber stürzten in Graben SN/bilderbox

Am Sonntagabend verständigte ein einheimischer Landwirt die Polizei, dass unterhalb der Endscharrn-Hochalm im Gemeindegebiet von Bramberg neun Kälber in einen Graben abgestürzt seien. Der Amtstierarzt der Bezirkshauptmannschaft Zell am See und die Freiwillige Feuerwehr Bramberg wurden daraufhin verständigt.

Am Einsatzort konnte ein Kalb vom Tierarzt betäubt und von der Freiwilligen Feuerwehr mittels Seilwinde geborgen werden. Ein weiteres Kalb musste aufgrund der massiven Verletzungen eingeschläfert werden. Die Bergung der weiteren Tiere wurde aufgrund der eingetretenen Dunkelheit auf heute, Montag, verschoben.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 03:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/feuerwehreinsatz-neun-kaelber-stuerzten-in-graben-1051732

Schlagzeilen