Chronik

Feuerwehren ermitteln im Pinzgau ihre schnellsten Biker

2020 wurde die Veranstaltung abgesagt, heuer zu Pfingsten erneut verschoben. Doch diesen Samstag ist es so weit: Erstmals finden die Österreichischen Feuerwehr-Radmeisterschaften im Pinzgau statt.

Sie verfügen über ein enormes Durchhaltevermögen. Das stellten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren quer durch den Bezirk in diesem Unwetter-Sommer einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis.

Doch wer legt am Rad die größte Ausdauer an den Tag? Auf einer Strecke, die über 68 Kilometer und 780 Höhenmeter von Maishofen über Taxenbach, Dienten und Saalfelden wieder nach Maishofen führt, werden am Samstag, 4. September, die österreichischen Radmeister der Feuerwehren ermittelt. Die größte Herausforderung ist zweifellos der Filzensattel. Rund 600 Höhenmeter sind ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 04:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/feuerwehren-ermitteln-im-pinzgau-ihre-schnellsten-biker-108797149