Chronik

Feuerwerke sind im nördlichen Flachgau tabu

Die Regionalverband-Bürgermeister sprechen sich - mit einer Ausnahme - gegen Feuerwerke aus.

Fackeln statt Feuerwerk sollen im nördlichen Flachgau zu Silvester die Nach erhellen. Bild: sw/pexels.com SN/sw/pexels.com
Fackeln statt Feuerwerk sollen im nördlichen Flachgau zu Silvester die Nach erhellen. Bild: sw/pexels.com

Wie schon im Vorjahr müssen die Bewohner des nördlichen Flachgaus auch heuer zu Silvester auf Feuerwerke verzichten. Einmal mehr haben sich die Bürgermeister fast aller Mitgliedsgemeinden des Regionalverbands Flachgau-Nord darauf verständigt, keine Ausnahmegenehmigung zu erteilen. Die Gemeinden Anthering und Bergheim haben sich angeschlossen.

"Uns ist bewusst, dass nicht alle über diese Entscheidung erfreut sein werden. Wir sind jedoch der Meinung, dass wir den Klima- und Umweltschutz nicht aus den Augen verlieren dürfen. Es ist uns besonders wichtig, bei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 04:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/feuerwerke-sind-im-noerdlichen-flachgau-tabu-112232566