Chronik

FH Salzburg schafft 1180 Jobs

6700 Euro pro Jahr geben die Studierenden der FH Salzburg aus. Das Geld bleibt großteils in der Region. Firmen wie die Salzburg AG und Atomic profitieren indes vom Wissen.

FH Salzburg schafft 1180 Jobs SN/fh salzburg/andreas kolarik
Die Geschäftsführer: Doris Walter und Raimund Ribitsch.

Wer durch die Gänge der Fachhochschule (FH) Salzburg spaziert, sieht viele Studierende. Kein Wunder, schließlich hat sich die Anzahl der Studierenden seit dem Jahr 2008 von 1900 auf 2700 erhöht. Mehr als ein Drittel ist in einen technischen Studiengang inskribiert. FH-Geschäftsführer Raimund Ribitsch: "Salzburg hat schon eine technische Universität - die FH."

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 18.02.2018 um 02:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fh-salzburg-schafft-1180-jobs-997000