Chronik

Fischer in Salzburg klagen über fischlose Gewässer

In den Nebengewässern von Salzach und Saalach schwimmt nur noch ein Bruchteil der Fische, die dort leben sollten. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Die Bachforelle ist Fisch des Jahres 2020. Auch ihre Bestände gehen zurück. SN/riedlsperger
Die Bachforelle ist Fisch des Jahres 2020. Auch ihre Bestände gehen zurück.

Die Fischbestände in den Fließgewässern seien akut gefährdet, sagt der Pinzgauer Bezirksfischermeister Reinhard Riedlsperger im Vorfeld des Bezirksfischertags, der am 13. März um 18 Uhr im Gasthof Schörhof in Saalfelden stattfindet. Dort soll über mögliche Lösungen für das Problem gesprochen werden. Laut Riedlsperger haben Bestandsaufnahmen in den Nebengewässern von Salzach und Saalach ergeben, dass die Fischbestände dort mit wenigen Ausnahmen nur mehr bei drei bis zehn Prozent des Sollwerts liegen. "Die Zusammensetzung der Fischarten entspricht fast nirgendwo dem natürlichen Zustand ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2021 um 03:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fischer-in-salzburg-klagen-ueber-fischlose-gewaesser-84041581