Chronik

Flachgauer in drei Tagen zwei Mal ohne Führerschein erwischt

Der Mann setzt sich seit der Führerscheinabnahme im Mai immer wieder ans Steuer.

Symbolbild. SN/apa
Symbolbild.

Am Dienstag um 4.40 Uhr wurde in Straßwalchen ein 58-jähriger Autolenker angehalten, der seit Mai 2019 keinen Führerschein mehr hat, weil er mehrmals alkoholisiert gefahren war. Innerhalb dieser sechs Monate war es bereits das dritte Mal, dass die Polizei den Einheimischen trotz entzogener Lenkberechtigung beim Fahren erwischt hat. Ein Alkotest verlief negativ. Die Weiterfahrt wurde dem amtsbekannten Mann untersagt, das Fahrzeug versperrt abgestellt und die Fahrzeugschlüssel abgenommen.

Aber das hielt ihn nicht lange auf. Am Donnerstag wurden Polizisten aus Neumarkt auf den 58-Jährigen aufmerksam, als er erneut mit dem Auto unterwegs war. Der Alkotest ergab 0,34 Promille. Die Beamten untersagten dem Mann neuerlich die Weiterfahrt, nahmen ihm die Schlüssel ab und zeigten ihn bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft an.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 03:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/flachgauer-in-drei-tagen-zwei-mal-ohne-fuehrerschein-erwischt-77530561

Gymnasium Seekirchen will Müll vermeiden

Gymnasium Seekirchen will Müll vermeiden

Während in Glasgow der UNO-Klimagipfel stattfand, versuchte das Gymnasium Seekirchen im regionalen Rahmen die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zu fördern. Dabei zeigte sich, dass die Schülerinnen und …

Schlagzeilen