Chronik

Flashmob: Syrtaki am Mozartplatz

Blau-weiß gekleidet, mit Fähnchen und Schals bewaffnet tanzten Griechenland-Sympathisanten den berühmten Syrtaki am Salzburger Mozartplatz.

"Wir wollen damit Aufmerksamkeit erreichen und dafür sorgen, dass sich die Leute solidarisieren und besser über Griechenland informieren. Zur Zeit trampelt jeder nur auf Griechenland herum.", so Koordinator Beengt Beier. Auch in anderen Städten Europas wie etwa Rom, Paris oder Frankfurt wurde ein Flashmob durchgeführt, unter anderem in Brüssel, wo morgen der EU-Gipfel tagt.

(SN)

Aufgerufen am 25.06.2018 um 02:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/flashmob-syrtaki-am-mozartplatz-5977540

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Wer nach Pfongau zieht, muss an sich zur Feuerwehr. Als Organist entzog sich Martin Hölzl dieser Pflicht. Als der Holzwurm sein Unwesen trieb, verschrieb er sich der Rettung des Instruments. Birgit Kaltenböck …

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Deutsches Auktionshaus versteigert asiatische Kunst in Salzburg. "Faltstuhl mit Hufeisen-Lehne und geschnitztem Landschaftsdekor, China, späte Ming-Dynastie, Höhe 88,7 Zentimeter." Die schlichte Beschreibung …

StadtLesen: Eintauchen ins Büchermeer am Mozartplatz

StadtLesen verwandelt von Donnerstag bis Sonntag bereits zum fünften Mal den Salzburger Mozartplatz in ein Lesewohnzimmer. Über 3000 Bücher aus allen Genres sowie Lesemöbel stehen zum Schmökern bereit. Ein …

Meistgelesen

    Schlagzeilen