Chronik

Flüchtlingskrise 2015: "Wahnsinn, was damals alles passierte"

Der Flüchtlingsstrom 2015 und 2016 war auch im Tennengau ein heißes Thema und hinterließ Spuren. Eine davon "verwischt" in den kommenden Wochen.

Genau zum Fünf-Jahres-"Jubiläum" , wenn man es so nennen will, geht ein kleines lokales Kapitel Flüchtlingskrise zu Ende - diesen Oktober läuft der Mietvertrag des Landes für den Rupertushof in Abtenau aus.

Dort waren von November 2015 bis Sommer 2016 zeitweise bis zu 150 Asylwerber aus 17 Nationen untergebracht. "Das ging sehr rasch", erinnert sich Hilde Baumgartner. Die pensionierte Hauptschullehrerin war zu diesem Zeitpunkt bereits 20 Jahre in der Flüchtlingshilfe tätig und wurde auch 2015 mit weiteren Helfern ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fluechtlingskrise-2015-wahnsinn-was-damals-alles-passierte-92365060