Chronik

Flughafen Salzburg ist für Oligarchen-Jets gesperrt

Als Antwort auf den Krieg in der Ukraine hat Österreich den Luftraum für russische Flugzeuge gesperrt. In Salzburg trifft das in erster Linie Privatflugzeuge reicher Russen - die den Salzburg Airport bisher gerne nutzten. Unterdessen demonstrierten am Sonntag auch in Salzburg zahlreiche Menschen für Frieden in der Ukraine.

Kundgebungsteilnehmer auf der Nonntaler Brücke.  SN/privat
Kundgebungsteilnehmer auf der Nonntaler Brücke.

"Stop Putin, Stop War", "Give Peace a Chance", oder "Putin geh weg aus der Ukraine": Mit solchen Sprüchen gewappnet demonstrierten am Sonntag laut Polizeiangaben rund 150 Menschen in der Salzburger Innenstadt gegen den russischen Angriff auf die Ukraine. Schon am Samstagabend waren mehr als 600 Menschen zum Friedensgebet in den Salzburger Dom gekommen. Gemeinsam mit Vertretern der Ukrainisch-Griechisch-Katholischen Kirche und Vertretern der Ökumene hatte Erzbischof Franz Lackner für ein Ende des Krieges in der Ukraine gebetet. Im Anschluss an die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 09:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/flughafen-salzburg-ist-fuer-oligarchen-jets-gesperrt-117702010