Chronik

Frau bei Bergtour in Kaprun ums Leben gekommen

Eine Bergtour endete am Montagabend unterhalb des Heinrich-Schwaiger-Hauses in Kaprun für eine Frau tödlich. Ihr Begleiter und sie waren auf einem Schneefeld verunglückt. Der Mann konnte noch die Rettung verständigen.

Frau bei Bergtour in Kaprun ums Leben gekommen SN/aktivnews
Tourengeher in Kaprun verunglückt.

Der Mann aus Tschechien und seine Gefährtin passierten etwa 100 Meter unterhalb der Hütte gegen 20 Uhr ein Schneefeld, als die beiden Tourengeher dort verunglückten. Der Mann rief daraufhin das Rote Kreuz in Zell am See. Ein eingesetzter Rettungshubschrauber musste wegen starker Windböen und Turbulenzen wieder ins Tal fliegen, so dass die Bergrettung Kaprun und ein Arzt zur Unglücksstelle aufstiegen und sich zu beiden Verunglückten abseilten. Die Frau war zu diesem Zeitpunkt bereits tot.

Der Mann wurde mittels Bergeseil geborgen und zum Heinrich-Schwaiger-Haus gebracht, wo er vom Arzt erstversorgt und stabilisiert wurde. Wegen der Wetterbedingungen konnte er erst am Dienstag ins UKH Salzburg gebracht werden. Die Tote wurde mittels einer Libelle am Dienstag geborgen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 01:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/frau-bei-bergtour-in-kaprun-ums-leben-gekommen-5964124

Steckbrief eines Pinzgauers

Steckbrief eines Pinzgauers

Sie sind lokale Achtzehnender der Kunst. Die Rede ist von Franto Andreas Uhl und Christoph Feichtinger. Im Kunsthaus Nexus sind Werke zu sehen, die sie gemeinsam schufen. Verteufelte Vergesslichkeit! Beinahe …

Sperre bändigt bald die Krimmler Ache

Sperre bändigt bald die Krimmler Ache

Das Bauwerk schützt künftig rund 80 Gebäude, Straßen und die Pinzgauer Lokalbahn. Es wird eine riesige Sperre: Die Spannweite beträgt 143, die Höhe 17 Meter. Das ist notwendig, um die Unmengen Geschiebe …

Schlagzeilen