Chronik

Frau spendete 100.000 Euro für Hallein

Die Stadtgemeinde zahlt in einer Tranche 185.000 Euro an Hochwassergeschädigte.

Das Hochwasser Mitte Juli richtete in Hallein große Schäden an. SN/ff puch
Das Hochwasser Mitte Juli richtete in Hallein große Schäden an.

Zwischen zwei und 100.000 Euro. So groß war die Bandbreite der Spenden, die die Stadt Hallein für Geschädigte der Hochwasserkatastrophe vom Juli gesammelt hat. Insgesamt ist schon rund eine halbe Million Euro zusammengekommen - viel mehr als am Anfang erwartet.

Ab nächster Woche wird in einem größeren Ausmaß ausgezahlt. Ungefähr 30.000 Euro sind als Soforthilfe bzw. Vorschüsse bereits geflossen.

Eine sehr wohlhabende Dame hat offenbar allein 100.000 Euro gespendet. Die Frau sei nicht aus Österreich. Viel ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/frau-spendete-100-000-euro-fuer-hallein-110936908