Chronik

Frau versteckte sich im Kleiderschrank vor der Polizei

Gegen die Frau lag ein Aufenthaltsverbot wegen illegaler Straßenprostitution in Salzburg vor.

Frau versteckte sich im Kleiderschrank vor der Polizei SN/robert ratzer
Symbolbild.

Im Kleiderschrank hat sich eine 25-jährige Ungarin im Salzburger Flachgau vor der Polizei versteckt. Bei der Überprüfung von Beherbergungsbetrieben hatten Schengenfahnder der Polizei in einer Unterkunft festgestellt, dass gegen die Frau wegen illegaler Straßenprostitution ein Aufenthaltsverbot besteht. Sie suchten deshalb gemeinsam mit dem Unterkunftgeber das Zimmer der Ungarin auf.

Polizisten hatten weibliche Stimme gehört

Als die Beamten den Raum betraten, trafen sie nur einen Mann an, der sich gerade einen Joint drehte. Da die Polizisten aber zuvor eine weibliche Stimme aus dem Zimmer gehört hatten, durchsuchten sie dieses genauer und entdeckten schließlich die Gesuchte im Kleiderschrank. Die Ungarin wurde festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht. Der 31-jährige Cannabis-Konsument war geständig. Er wird angezeigt, berichtete die Polizei am Sonntag.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/frau-versteckte-sich-im-kleiderschrank-vor-der-polizei-1032760

Ein Wein zu Ehren des heiligen Rupert

Ein Wein zu Ehren des heiligen Rupert

Stiftskulinarium St. Peter lud zum Ruperti-Weinheben. Dem heiligen Rupert zu Ehren lud das St. Peter Stiftskulinarium am Mittwochabend zum "Ruperti Weinheben" in seine historischen Räumlichkeiten im Herzen …

Schlagzeilen