Chronik

Freiwillige Feuerwehren verhinderten Waldbrand am Untersberg

Zu einem Brand auf dem Untersberg rückten am Montagabend gegen 21.15 Uhr die Feuerwehren aus Grödig und Fürstenbrunn aus.

Unterhalb des Kiefersteinbruches in Fürstenbrunn sollen Unbekannte im Laufe des Tages ein Lagerfeuer im Wald angezündet und danach nicht richtig gelöscht haben. Ein Passant sah das wieder aufgeflammte Feuer und alarmierte die Feuerwehr. Die Stelle war mit Löschfahrzeugen nicht erreichbar - die Freiwilligen mussten zu Fuß zur Feuerstelle aufsteigen. So haben sie offenbar einen Waldbrand verhindert. 50 Feuerwehrleute waren mit sechs Fahrzeugen im Einsatz.

Quelle: SN

Aufgerufen am 14.11.2018 um 10:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/freiwillige-feuerwehren-verhinderten-waldbrand-am-untersberg-6905947

Die Gondeln für die Untersbergbahn sind da

Die Gondeln für die Untersbergbahn sind da

Sie sind 3,2 Tonnen und eine Million Euro "schwer": Am Montag trafen die beiden neuen Gondeln für die Untersbergbahn in Grödig ein. Sie wurden schon erwartet: Seit der Abfahrt beim Kabinenbauer Carvatech im …

27-Jähriger verlor Kontrolle über seinen Pkw

27-Jähriger verlor Kontrolle über seinen Pkw

Auf der Autobahnabfahrt Richtung Grödig verlor ein 27-Jähriger aus der Stadt Salzburg am späten Sonntagabend die Kontrolle über seinen Pkw. Dabei beschädigte er einen Leitpflock und schlitterte mit seinem …

Schlagzeilen