Chronik

Führerscheinloser Raser flüchtete vor Salzburger Polizei

Ein führerscheinloser 20-jähriger Pkw-Lenker hat sich in der Nacht auf Samstag in Salzburg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Symbolbild SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild

Der 20-Jährige hatte bereits zuvor mit seinem Auto mehrere Übertretungen, wie etwa eine zu hohe Geschwindigkeit und das Überfahren einer Stopptafel, begangen. Er war ohne Wissen seiner Mutter mit ihrem Wagen unterwegs und wird angezeigt, berichtete die Polizei.

Doch der 20-Jährige war nicht der einzige Pkw-Lenker, der es in der Nacht auf Samstag in Salzburg besonders eilig hatte: Auf der B156 bei Acharting war ein Pkw-Lenker mit seinem Wagen mit einer Geschwindigkeit von 157 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h unterwegs. Auf der Alpenstraße fuhr ein Pkw-Lenker mit seinem Auto sogar doppelt so schnell wie erlaubt. Der Mann raste mit seinem Wagen mit einer Geschwindigkeit von 114 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h. Beide Raser werden angezeigt. Letzterer muss laut Polizei mit einem Führerscheinentzug rechnen.

Weiters hielten die Beamten bei Kontrollen im Stadtgebiet von Salzburg und im Bezirk Salzburg Umgebung einen Lenker mit 1,42 Promille Alkohol im Blut auf und stoppten zwei Fahrzeuge, an welchen nicht genehmigte Veränderungen vorgenommen wurde. Die beiden Zulassungsbesitzer und der Alkolenker wurden angezeigt. Der betrunkene Autofahrer musste zudem den Führerschein abgeben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 03.07.2020 um 07:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fuehrerscheinloser-raser-fluechtete-vor-salzburger-polizei-88554073

Schlagzeilen