Chronik

Führerscheinprüfung: Komplizen lieferten 33-Jährigem die Antworten per Handy

Einen Betrugsversuch meldet die Polizei von einer Führerscheinprüfung in Zell am See.

Einen Führerschein wird der 33-Jährige in Zell am See vorerst nicht bekommen (Symbolbild). SN/apa(symbolbild/techt)
Einen Führerschein wird der 33-Jährige in Zell am See vorerst nicht bekommen (Symbolbild).

Eine Aufsichtsperson beobachtete am Dienstagnachmittag während einer Führerscheinprüfung in Zell am See einen 33-jährigen Syrer bei einem Betrugsversuch. Der Mann hatte laut Polizeibericht unter seinem Hemd ein Handy mit der Bildschirmseite auf die Brust geklebt, damit die Kamera zum Bildschirm des Prüfungscomputers zeigte. Die Kamera wurde manipuliert, sodass diese aussah wie ein herkömmlicher Bekleidungsknopf. Im Ohr hatte der Mann ein hochwertiges Headset, das mit einem weiteren Handy, das sich in der Hosentasche befand, verbunden war. Das ermöglichte zwei Mittätern des 33-Jährigen, die in einem Pkw in unmittelbarer Nähe der Fahrschule saßen, die Antworten mitzulesen. Vom Fahrzeug aus gaben die Männer dem Syrer die richtigen Antworten über das Headset durch. Wer die Personen im Pkw waren, steht nicht fest. Der 33-Jährige wird angezeigt.

Aufgerufen am 08.12.2021 um 08:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fuehrerscheinpruefung-komplizen-lieferten-33-jaehrigem-die-antworten-per-handy-84331270

Weihnachtslieder gibt's zu "pflücken"

Weihnachtslieder gibt's zu "pflücken"

Gemeinsam mit der Familie Weihnachtslieder singen. Schön! Aber woher die vollständigen Texte und Noten bekommen? Kein Problem. Das Volksliedwerk hat sich eine nette Sache ausgedacht.

Schöne Heimat

Lockdown-Ende in Sicht

Von Josef Stritzinger
08. Dezember 2021
Bei einer Schitour am Asitz bot sich dieser herrliche Blick auf das Birnhorn in den Leoganger …

Schlagzeilen