Chronik

Fünfköpfige Bande soll in Salzburg elf Kilogramm Heroin verkauft haben

Drogenfahnder spürten mutmaßliche Dealer auf; das laut Polizei von der Bande verkaufte Suchtgift hat einen Schwarzmarktwert von 840.000 Euro.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Salzburger Kriminalisten forschten eine fünfköpfige Bande aus, die 2020 rund elf Kilogramm Heroin im Bundesland verkauft haben soll. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen Serben (37), zwei Salzburger (34 und 40) sowie zwei Tennengauer (41 und 58). Zudem soll die Gruppe mit Kokain und Cannabis gehandelt haben. Gesamtwert der verkauften Drogen: 840.000 Euro.

Bei Hausdurchsuchungen stellten Polizisten neben Suchtgift auch Handys sowie Bargeld sicher. Später stellte sich heraus, dass vier Beschuldigte unrechtmäßig Sozialleistungen in der Höhe von 50.000 Euro bezogen haben sollen. Bis auf den 41-Jährigen sind alle Tatverdächtigen seit Dezember in U-Haft. Derzeit ermittelt die Polizei gegen die Subdealer der Bande.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 04:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fuenfkoepfige-bande-soll-in-salzburg-elf-kilogramm-heroin-verkauft-haben-98363533

Schlagzeilen