Chronik

Gaffen verboten: Bilder zeigen Migranten, was geht - und was nicht

Stadt und Land haben eine Info-Broschüre vorgestellt. Zielgruppe: junge Flüchtlinge. Inhalt: Frauenrechte und Verhaltensregeln.

Gaffen verboten: Bilder zeigen Migranten, was geht - und was nicht SN/stadt und land salzburg
Piktogramme sollen zeigen, was in Salzburg okay ist – und was nicht.

Zwangsehe ist in Salzburg und Österreich tabu, Frauen anstarren ebenso, Schwule und Lesben gehören ganz normal zur Gesellschaft: Eine Broschüre von Stadt und Land Salzburg klärt Migrantinnen und Migranten über Fragen der sexuellen Integrität, über Frauerechte oder Prostitution auf. Piktogramme und einfachen Texte sollen das Verständnis erleichtern. Zum Einsatz kommen die Informationen bei Workshops für minderjährige Flüchtlinge.

"Let's talk about sex" heißt die Aufklärungskampagne gegen geschlechterspezifische Gewalt und gegen das Ausnutzen von Schutzlosen. Frauenlandesrätin Martina Berthold und Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer gaben damit am Donnerstag einen Startschuss für die Aktionstage "16 Tage gegen Gewalt an Frauen". Diese starten am 25. November.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 02:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gaffen-verboten-bilder-zeigen-migranten-was-geht-und-was-nicht-877246

Salzburg empfängt Europas Staatschefs

Salzburg empfängt Europas Staatschefs

Es ist ein Treffen der Superlative: Die 28 EU-Staatschef kommen am 19. und 20. September in Salzburg zum EU-Gipfel zusammen. Wie sich Stadt und Land darauf vorbereiten, was der Gipfel für Salzburg und seine …

Filmsammelaktion in Salzburg bringt 35.000 Aufnahmen

Filmsammelaktion in Salzburg bringt 35.000 Aufnahmen

Rund 5000 Stunden dauert das Filmmaterial insgesamt, das von 1752 Personen zur Digitalisierung bei der Initiative "Salzburg privat" abgegeben wurde. Unter dem Titel "Salzburg privat. Wir suchen Ihre alten …

Schlagzeilen