Chronik

Gasteiner Student wurde mit Mathematikpreis ausgezeichnet

Seit September unterrichtet Robert Knapp am Gymnasium in der Zaunergasse in der Stadt Salzburg. Dennoch überlegt er, noch eine Dissertation zu schreiben.

Universitätsprofessor Arne Bathke betreute die Masterarbeit von Robert Knapp. SN/privat
Universitätsprofessor Arne Bathke betreute die Masterarbeit von Robert Knapp.

Der Gasteiner Robert Knapp wurde von der Österreichischen Statistischen Gesellschaft für seine Mathematik-Masterarbeit der Förderpreis für Mathematische Statistik verliehen. "In seiner Arbeit hat er sich mit Aspekten des multiplen Testens auseinandergesetzt", sagt der Betreuer der Masterarbeit, Universitätsprofessor Arne Bathke. "Also mit einem Thema, das hochaktuell und zentral für reproduzierbare wissenschaftliche Forschung ist". Mit dem Testverfahren können unterschiedliche Fragestellungen beantwortet werden, wie beispielsweise bei der Feststellung des besten Therapieverfahrens. Warum funktionieren bestimmte Therapieverfahren am besten oder besser als andere? Das Testverfahren ist aber auch in anderen Wissenschaften anwendbar, wo es darum geht, verschiedene Gruppen miteinander zu vergleichen.

Robert Knapp studierte neben Mathematik und Physik auch Latein für das Lehramt. Außerdem absolvierte er das wissenschaftliche Bachelor und Masterstudium Mathematik. Seit September unterrichtet Knapp am Bundesgymnasium Zaunergasse die Fächer Mathematik und Physik. Im Moment ist Knapp sehr glücklich mit seiner Jung-Lehrer-Tätigkeit. Dennoch liebäugelt er mit einer Fortsetzung seiner wissenschaftlichen Arbeit: "Eine Dissertation würde mich schon noch reizen".

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.11.2020 um 06:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gasteiner-student-wurde-mit-mathematikpreis-ausgezeichnet-62766772

1100 Stunden Ehrenamt, um Wohnungen zu bekommen

1100 Stunden Ehrenamt, um Wohnungen zu bekommen

Die Mitglieder der Baugruppe "Silberstreif" wollen beim Bauprojekt am Dossenweg unterkommen - und machen nun der Stadt ein Angebot. Vertreter von ÖVP und SPÖ sind aber zurückhaltend.

Er hat die "Anleitung zum perfekten Sehnenriss"

Er hat die "Anleitung zum perfekten Sehnenriss"

Die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung binnen sechs Minuten launig zu präsentieren: Das ist die Herausforderung beim Science Slam im Rahmen der European Researchers Night. Herbert Tempfer (46), …

Schlagzeilen