Chronik

Gaunerpärchen verübte in sechs Wochen 27 Einbrüche

Mindestens 27 Einbrüche hat ein Gaunerpärchen innerhalb von sechs Wochen in Oberösterreich und Salzburg verübt.

Gaunerpärchen verübte in sechs Wochen 27 Einbrüche SN/neumayr/vogl
Symbolbild.

Der 29-Jährige aus Sankt Peter am Hart und die 19-Jährige aus Mauerkirchen erbeuteten Geld, Zigaretten, Laptops, Tablets, Fernseher und andere Elektrogeräte wie Kaffeemaschinen im Gesamtwert von rund 10.000 Euro. Sie sind geständig und wurden in die Justizanstalt Ried eingeliefert.

Die beiden waren von 23. August bis zu ihrem Auffliegen am 4. Oktober in den oberösterreichischen Bezirken Braunau am Inn, Ried im Innkreis, Schärding, Vöcklabruck sowie in Salzburg-Umgebung aktiv. Meist hatten sie es auf Gasthäuser, Sportvereinsheime und Imbissstände abgesehen. Allein in der Nacht auf den 4. Oktober verübten sie im Innviertel sechs Coups. Bei ihrem letzten Einbruchsversuch - in ein Gasthaus in Eggerding - wurden sie vom Besitzer gestört. Sie flüchteten zunächst, da ihnen die Polizei zu diesem Zeitpunkt aber ohnehin schon auf der Spur war, klickten wenige Stunden später die Handschellen.

(APA)

Aufgerufen am 27.05.2018 um 01:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gaunerpaerchen-veruebte-in-sechs-wochen-27-einbrueche-1002295

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite