Chronik

Geflohener Häftling in Salzburg gefasst - und wieder freigelassen

In Bayern wurde am Freitag nach einem 30-jährigen Kosovo-Albaner gefahndet. In Salzburg wurde der Mann zwar gefasst, musste aber wieder freigelassen werden. Die Deutschen stellten keinen Antrag auf Auslieferung.

Geflohener Häftling in Salzburg gefasst - und wieder freigelassen SN/Aktivnews
In Piding wurde nach dem Flüchtigen gefahndet.

Der 30-Jährige rief die Beamten auf den Plan als er versuchte in mehrere Häuser am Walserberg einzubrechen. Er wurde gegen 17.30 Uhr vor einem Geräteschuppen gefasst. Der Mann wurde schnell als jener Häftling erkannt, nachdem in Deutschland gefahndet wurde. Der arbeitslose Kosovo-Albaner, er hat wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten eine Haftstrafe von 226 Tagen zu verbüßen, war in Bayern auf der Flucht vor der Polizei.

Weil die deutsche Staatsanwaltschaft keinen Antrag auf Auslieferung stellte, musste die Salzburger Polizei den Mann allerdings wieder freilassen. Warum dieser Antrag nicht gestellt wurde, weiß man in Salzburg nicht, jedenfalls habe man keine rechtliche Handhabe gehabt, den Mann festzuhalten. In Österreich hat 30-Jährige nach Auskunft der Polizei allerdings einen Ladungsbescheid wegen einem Asylverfahren bekommen.

Quelle: Sn-pack

Aufgerufen am 18.07.2018 um 10:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/geflohener-haeftling-in-salzburg-gefasst-und-wieder-freigelassen-5971522

"Bei uns ist ja nichts zu holen"

"Bei uns ist ja nichts zu holen"

Der Kletterpark in Anif wurde wiederholt Opfer von Einbrechern. Es war ein unerfreuliches Erwachen für den Mitarbeiter des Kletterparks beim Waldbad in Anif. Als der junge Mann, der namentlich nicht genannt …

Goldenstein: Orden plant neuen Schultrakt

Goldenstein: Orden plant neuen Schultrakt

Seit der Öffnung der früheren Mädchenschule für Buben sind die Anmeldungen rasant gestiegen. Ein besonderer Schulstandort ist Schloss Goldenstein inmitten von Elsbethen. Bekannt wurde die Schule durch die …

Schlagzeilen