Chronik

Geflohener Häftling stellte sich nach zehn Jahren auf Teneriffa der Polizei in Salzburg

Der 64-Jährige war aus einem niederösterreichischen Gefängnis geflohen. Jetzt kehrte er zurück, weil es auf Teneriffa nicht mehr so schön sei wie früher.

Der 64-jährige Niederösterreicher kehrte freiwillig von Teneriffa zurück – und sitzt jetzt im Gefängnis in Puch ein.  SN/robert ratzer
Der 64-jährige Niederösterreicher kehrte freiwillig von Teneriffa zurück – und sitzt jetzt im Gefängnis in Puch ein.

Da staunten die Beamten der Polizeiinspektion am Salzburger Hauptbahnhof nicht schlecht: Am Samstagabend wurde dort ein 64-jähriger Mann vorstellig. Er erzählte ihnen eine ungewöhnliche Geschichte: Der 64-Jährige gab an, er sei ein geflüchteter Strafgefangener und sei gerade auf dem Flughafen ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 07.08.2020 um 09:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/geflohener-haeftling-stellte-sich-nach-zehn-jahren-auf-teneriffa-der-polizei-in-salzburg-69159040