Chronik

Geisterfahrer mit 1,5 Promille verursachte schweren Unfall

Zwei Schwerverletzte hat in der Nacht auf Samstag ein Geisterfahrerunfall auf der Westautobahn bei Salzburg-Nord gefordert.

Geisterfahrer mit 1,5 Promille verursachte schweren Unfall SN/ratzer
Symbolbild.

Der Verkehrsunfall ereignete sich nach Angaben des Roten Kreuzes kurz nach zwei Uhr früh bei Kilometer 286 (Höhe Söllheim): ein 25-jähriger Mann war in Richtung Wien auf der falschen Fahrbahn unterwegs als er dort mit seinem Pkw mit einem entgegenkommenden Wagen zusammenstieß.

Beide Lenker erlitten dabei schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher hatte laut Polizei fast 1,5 Promille Alkohol intus. Die Identität des Zweitbeteiligten steht noch nicht zweifelsfrei fest. Der Verletzte war bis Samstagvormittag noch nicht ansprechbar, Dokumente wurden im Wrack seines Autos vorerst nicht gefunden.

Die Autobahn war nach dem Unfall fast eineinhalb Stunden gesperrt. Neben der Polizei standen auch Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie des Roten Kreuzes (zwei Notärzte, zehn Sanitäter) im Einsatz.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 05:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/geisterfahrer-mit-1-5-promille-verursachte-schweren-unfall-bei-salzburg-nord-1015045

Schlagzeilen