Chronik

Gemeinsam halten sie das Leben in Händen

Rund 950 Babys kamen 2021 im Tennengau zur Welt. Die Tendenz ist weiter steigend. Ärzte, Hebammen und Physiotherapeuten unterstützen Mütter und ihre Neugeborenen. Im "Zentrum rund um die Geburt" in Abtenau werden Mamas und Babys betreut.

2021 erblickten circa 950 Kinder in der Landesklinik Hallein das Licht der Welt. Die Tendenz ist steigend. 2018 waren es gut 802 Geburten; zwei Jahre später bereits 872. "Ein Trend geht zu älteren Müttern zwischen 35 und Anfang 40", beobachtet Standortleiter, Frauenarzt und Geburtshelfer Gottfried Trabitzsch. Ihr Anteil ist in den vergangenen zehn Jahren von 20 auf 24 Prozent gestiegen.

Werdende Mütter schätzen die gute Information und die umfassende Aufklärung. Diese beginnt schon in der Ambulanz des Krankenhauses. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 08:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gemeinsam-halten-sie-das-leben-in-haenden-119154931