Chronik

Georg Blatzer jun.: Der "Operateur" in der Harmonika-Werkstatt

Der Saalfeldener Georg Blatzer jun. beschäftigt sich mit dem Innenleben eines Instruments, das gemeinhin Stimmung macht. Gefragt sind Feingefühl und Top-Gehör.

Er feilt. Er ritzt und schleift. Wenn sich Georg Blatzer mit seinem Werkzeug auf die Stimmzungen stürzt, auf das Herz der Harmonika, dann "erinnert das ein bisschen an die Arbeit eines Zahnarztes". So beschreibt es der 25-jährige Saalfeldener - und er lässt ein Lächeln folgen. Präzision und Geschick sind gefragt im Umgang mit den vielen Einzelteilen im "Inneren". Insbesondere auch ein feinfühliges Gehör, damit wirklich der richtige Klang die Musik macht. "Beim Tremolo geht's nur nach dem Hören. Da braucht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 07:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/georg-blatzer-jun-der-operateur-in-der-harmonika-werkstatt-89104630