Chronik

Gespräche, die zu Tränen rührten

In ihrem ersten Buch schreiben zwei Salzburgerinnen über "Unsere Reise zum Holocaust und zurück".

Beim Videoschnitt flossen die ersten Tränen. "Du sprichst mit diesen beeindruckenden Menschen, siehst so viel Güte in ihren Augen, während sie berichten, was ihnen Schreckliches widerfahren ist", erzählt Lisa Gadenstätter über ihre Gespräche mit Holocaust-Überlebenden. Die TV-Moderatorin drehte mit Kollegin Elisabeth Gollackner die Dokumentation "Schluss mit Schuld. Was der Holocaust mit mir zu tun hat". Gemeinsam reisten die Salzburgerinnen nach Israel und Hamburg, besuchten die ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen und Auschwitz. Das Thema ließ sie nicht mehr los. Der Gedanke kam, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 09:20 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gespraeche-die-zu-traenen-ruehrten-61248073