Chronik

Gewalt an Frauen: Welche Rolle spielt die Erziehung?

Die SN fragten Sozialpädagogin Birgit Bütow, was sich in unserer Gesellschaft ändern muss. Ein starkes Frauenbild ist für die Salzburger Universitätsprofessorin ein Schlüssel zur Lösung des Problems.

Welche Rolle spielt die Erziehung, wenn aus Männern Gewalttäter werden? Birgit Bütow: Es ist nicht nur eine Erziehungsfrage, es ist eine Frage der Erziehungsverantwortung von Männern und Vätern. In der Praxis wird Erziehung viel zu häufig mit den Müttern assoziiert. Aber Mütter UND Väter haben die Kinder. Und wenn die Väter abwesend sind, etwa weil sie Vollzeit arbeiten, dann ist klar, dass da Lücken entstehen. Dann fehlen den Buben die Rollenvorbilder. Dazu kommt, dass Gewalt in der Familie ein ganz ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.06.2021 um 05:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gewalt-an-frauen-welche-rolle-spielt-die-erziehung-103562170