Chronik

"Girls' Day": Mädchen besuchen Schwarzenbergkaserne

Am Donnerstag besuchten zahlreiche Mädchen und junge Frauen aus dem Bundesland Salzburg im Rahmen des "Girls' Day" die Schwarzenbergkaserne, um einen Eindruck von der Arbeit des Bundesheeres zu bekommen.

Das Militärkommando Salzburg organisierte einen abwechslungsreichen Vormittag, um den jungen Salzburgerinnen den Beruf der Soldatin zu präsentieren. An den Stationen der Pioniere, der Militärpolizei, der Fliegerabwehr und der Hubschrauberstaffel konnten die Mädchen den Militäralltag hautnah und praktisch kennenlernen.

Mitglieder der Militärpolizei zeigten den Besucherinnen in einer Vorführung, wie sie eine verdächtige Person festnehmen und einen Pkw auf Suchtgift durchsuchen. Bei den Pionieren konnten die Mädchen zum Beispiel einen Entminungs-Roboter selbst steuern oder an verschiedenen Stationen Ausrüstungen und Waffen begutachten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.11.2020 um 03:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/girls-day-maedchen-besuchen-schwarzenbergkaserne-3640063

Salzburger Unternehmer baut Maskenproduktion aus

Salzburger Unternehmer baut Maskenproduktion aus

Bereits während des ersten Lockdowns organisierten Salzburger Unternehmer eine Produktionsstraße für Schutzmasken. Nun sollen 50.000 Masken pro Tag die Fließbänder in Salzburg-Itzling verlassen.

Er hat die "Anleitung zum perfekten Sehnenriss"

Er hat die "Anleitung zum perfekten Sehnenriss"

Die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung binnen sechs Minuten launig zu präsentieren: Das ist die Herausforderung beim Science Slam im Rahmen der European Researchers Night. Herbert Tempfer (46), …

Schlagzeilen