Chronik

Gleitschirm-Pilotin blieb in Stromleitung hängen

Mit ihrem Gleitschirm ist am Marienfeiertag in Dorfgastein eine 48-Jährige in einer Stromleitung hängengeblieben. Die erfahrene Pilotin hatte gegen 13 Uhr den Landeplatz in der Nähe der Dorfgasteiner Bergbahnen angesteuert.

Dabei schätzte sie die Entfernung zu einem Strommast falsch ein. Sie konnte einer Kollision nicht mehr verhindern, wobei sich der Schirm in den Leitungen verfing. Die 48-Jährige blieb unverletzt in rund 20 Metern Höhe hängen. Nach Abschaltung der Leitungen und Erdung durch die ÖBB konnte die Frau schließlich geborgen werden, berichtete die Landespolizeidirektion.

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.11.2020 um 02:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gleitschirm-pilotin-blieb-in-stromleitung-haengen-814648

Höllwart am Weg nach oben

Höllwart am Weg nach oben

Maria Höllwart kämpft so stark wie nie zuvor. Die Judokas von ESV Sanjindo zeigen allgemein wieder großartige Leistungen. Höllwart und Sebastian Dengg eroberten jeweils einen Staatsmeistertitel.

"Gespür für Anliegen der Menschen"

"Gespür für Anliegen der Menschen"

Gut fünf Monate, nachdem David Egger als Nachfolger von Walter Steidl die Spitze der SPÖ übernommen hatte, war er zu Besuch bei den Pongauer Nachrichten.

Schlagzeilen