Chronik

Glemmtaler Landesstraße ist ab Freitagnachmittag wieder befahrbar

Bagger entschärften die Muren-Gefahrenstelle. Der Hang wird mit einer Seilverspannung gesichert. Die Straße wird einspurig freigegeben.

Sogenannte Schreitbagger entschärften die Gefahrenstelle an der Glemmtaler Landesstraße.  SN/land salzburg
Sogenannte Schreitbagger entschärften die Gefahrenstelle an der Glemmtaler Landesstraße.

Die L111 Glemmtaler Landesstraße zwischen Saalbach und Hinterglemm im Bereich Siegmundshof wird am Freitag ab 15 Uhr einspurig freigegeben. Das berichtet der Pinzgauer Katastrophenschutzreferent Manfred Pongruber nach einer Besprechung mit Gerald Valentin von der Landesgeologie und Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung.

Rutschmassen, die eine Mure auslösen hätten können, wurden davor noch mit Schreitbaggern abgetragen. Der Hang wird zudem mit einer Seilverspannung gesichert und die Straße von Geröll und Erdmassen gesäubert. Am vergangenen Sonntag ist in diesem Bereich eine rund zehn Meter lange und einen halben Meter hohe Mure abgegangen, weitere Rutschungen folgten am Mittwoch. Daraufhin wurde die Straße gesperrt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/glemmtaler-landesstrasse-ist-ab-freitagnachmittag-wieder-befahrbar-69033679

Saison auf der Resterhöhe beginnt mit Naturschnee

Saison auf der Resterhöhe beginnt mit Naturschnee

Das weiße Band auf der Resterhöhe bei Mittersill zum Skifahren im Oktober, das in den vergangenen Jahren für Aufregung gesorgt hatte, gibt es heuer nicht. Auf dem Berg liegt bis zu einem halben Meter …

Kommentare

Schlagzeilen