Chronik

Glück im Unglück: Zwei Verletzte nach Zimmerbrand in Großgmain

Weil Holzteile aus einem Kamin fielen, kam es am Samstagabend zu einem Zimmerbrand.

In einer Wohnung in Großgmain kam es am Samstagabend zu einem Zimmerbrand. Zwei Frauen wurden dabei verletzt. Die Einsatzkräfte wurden um kurz vor sieben Uhr am Abend alarmiert, sagte Markus Fallenegger, Ortsfeuerwehrkommandant von Großgmain. "Der Brand entstand durch eine Verpuffung im Holzkaminofen", sagte Fallenegger. Vermutlich sei das Holz darin zu schnell verbrannt, woraufhin einzelne Holzteile aus dem Kamin auf den Teppich im Wohnzimmer des Hauses fielen. "Eine der verletzten Personen befand sich unmittelbar in diesem Bereich." Die Frau habe Glück gehabt, rasch gefunden worden zu sein. Eine zweite Frau sei kurze Zeit später in der Wohnung eingetroffen, habe sofort Hilfe leisten können und die Einsatzkräfte alarmiert. Dabei wurde auch diese verletzt. Beide Frauen wurden vom Roten Kreuz versorgt.

Insgesamt waren die Feuerwehren Großgmain und Bayerisch Gmain mit etwa 40 Feuerwehrleuten im Einsatz. Um 22 Uhr war der Einsatz beendet.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 11:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/glueck-im-unglueck-zwei-verletzte-nach-zimmerbrand-in-grossgmain-115209307

Das Geschirrspültab aus dem Briefkasten

Das Geschirrspültab aus dem Briefkasten

"Konsumgewohnheiten ändern sich", sagt Claro-Chef Josef Dygruber - und damit auch das Geschirrspültab. Hat der Salzburger Spülmittelhersteller Claro vor 23 Jahren als Erster Tabs in einer wasserlöslichen …

Kinder sollen Natur verstehen

Kinder sollen Natur verstehen

Es ist der erste Themenweg im Salzburger Flachgau, der am 15. Mai von 10 bis 16 Uhr auf den Feldern zwischen Anif und Grödig mit neun Stationen präsentiert wird. "Es geht um Bewusstseinsbildung - der Weg ist …

Schlagzeilen