Chronik

Gneis: Schild am Kulturweg spurlos verschwunden - Verein hofft auf Rückgabe

Hat es der Sturm verblasen oder hat es jemand mitgehen lassen? Beim Gneiser Stadtteilverein dreht sich derzeit alles um ein verschwundenes Schild.

Üblicherweise sind es Schilder mit zweideutigen Ortsnamen oder lustigen Piktogrammen, die spurlos verschwinden. Doch seit ein paar Tagen wird auch entlang des Kulturwander- und Radwegs Gneis am Almkanal eines der acht Hinweisschilder vermisst, die die landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten beschreiben.

Es ist das letzte auf der rund 2600 Meter langen Strecke und erläutert die Geschichte des Rosittenbaches. Zwei Bilder zeigten den Ursprung des Baches am Nordhang des Untersberges sowie die Stelle, an der er in den Almkanal einmündet, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 02:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gneis-schild-am-kulturweg-spurlos-verschwunden-verein-hofft-auf-rueckgabe-68591785