Chronik

Goldegg: Reisebus blieb in Kehre hängen

Der Fahrer des Reisebusses wollte die gesperrte B311 umgehen. Aufgrund von Mängeln am Fahrzeug blieb er in einer Kehre hängen.

Am Sonntagvormittag wurde die Feuerwehr in Goldegg zu einem Einsatz gerufen. Ein serbischer Reisebus war in einer Kehre hängen geblieben. Dessen Lenker wollte eine Sperre der B311 umgehen und folgte den Hinweisen seines Navigationssystems. Bei dem Versuch, den gesperrten Straßenabschnitt zu umfahren, blieb der Lenker mit seinem Reisebus in einer Kehre hängen.

Laut der Goldegger Feuerwehr sei der Bus bereits vor dem Reiseantritt an der Hinterachse beschädigt gewesen. Dies habe sich im Laufe des Einsatzes herausgestellt. Die Polizei zog das Fahrzeug aus dem Verkehr und nahm diesem noch vor Ort die Nummernschilder ab.

Aufgerufen am 22.05.2022 um 03:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/goldegg-reisebus-blieb-in-kehre-haengen-121074532

Noch mehr Raum für die Jüngsten

Noch mehr Raum für die Jüngsten

Die letzten Planungen laufen auf Hochtouren. Am 8. Juli wird der neue "Kindergarten im Zentrum" in Bischofshofen mit einem umfangreichen Rahmenprogramm eröffnet. "Wir planen aber keine großen Ansprachen, …

30 Jahre Einsatz für die Bildung

30 Jahre Einsatz für die Bildung

Seit 30 Jahren ist Waltraud Listberger Bildungswerkleiterin in Altenmarkt. Für ihr langjähriges Engagement bekam sie als erste Frau den Ehrenring des Salzburger Bildungswerkes verliehen.

Schlagzeilen