Chronik

Golling: Bei der neuen Unterführung wurde ein Gehsteig vergessen

Der Eisenbahnschranken in Golling ist Geschichte. Im Laufe des Mittwochs wird die neue Unterführung für den Verkehr freigegeben. Ganz fertig ist sie noch nicht: Einer der Gehsteige wurde vergessen.

"Auf diesen Gehsteig ist vergessen worden - von allen eigentlich" - das sagt der Gollinger Bürgermeister Peter Harlander (ÖVP). Die Rede ist von einer Kreuzung zwischen der neuen Gollinger Bahnunterführung und der Salzachbrücke. Dort zweigt die Salzachstraße ab, in eine der größten Siedlungen der Marktgemeinde. "Wir haben nach Fertigstellung der Unterführung gemerkt, dass hier ein Gehsteig sinnvoll wäre. Dort gibt es viele Schulkinder", sagt der Bürgermeister. Sie gehen zu Fuß zum Bahnhof, wo sich die Volksschule befindet.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.01.2023 um 08:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/golling-bei-der-neuen-unterfuehrung-wurde-ein-gehsteig-vergessen-130515376